Bogenparcours

Einige Momente Abseits vom Trubel, im hauseigenem Waldstück, keine 20 Schritte muss man gehen, nur ein paar Stufen erklimmen und man ist angekommen.  In unserem 3D- Bogenparcours kann man Treffsicherheit testen, sich fühlen wie einst Ötzi. Ein Spaß, der nicht nur für Kinder ist, auch Erwachsene laden wir ein. Verschiedene heimische Tiere sind auf dem steilen Serpentinenweg versteckt. Bewaffnet mit Holzbögen und Karbonpfeilen streifen unsere Gäste durch das kleine Waldstück, auf der Jagd nach vielen Punkten. Mit viel Geduld und Liebe haben wir unsere neuen Bogenparcour angelegt und seit Juli 2018 für unsere Hausgäste geöffnet.

Details zum Bogenparcours Leuchtenburg

  • Handelt es sich bei einem Schützen um einen Anfänger, darf dieser die Bogenparcours nur in Begleitung einer bogenkundigen Person oder nach Einweisung (z.B. Bogenschnuppern) benützen.
  • Kinder und Jugendliche unter 15 Jahren dürfen die Bogenparcours nur in Begleitung der Eltern benützen.
    Das Schießen auf die Tierattrappen ist nur mit Pfeil und Bogen erlaubt. Alle Bogen- und Pfeiltypen  sind erlaubt.
    Pfeile dürfen nur mit Feld-Bullet- oder 3D-Spitzen (keine Jagdspitzen) versehen sein.
  • Jeder Schütze muss seine Ausrüstung vor Schießbeginn überprüfen und diese muss in technisch ordnungsgemäßem Zustand sein.
  • In den Parcours befinden sich 3D-Tiere, die als Ziele für das Bogenschießen dienen. Das Schießen auf andere Ziele ist strengstens untersagt. Ebenfalls strengstens untersagt ist es einen Bogen mit angelegtem Pfeil ”ins Freie” zu spannen oder gar abzuschießen.
  • Das Schießen auf lebende Tiere ist strengstens verboten!
  • Der Parcoursverlauf ist mit Pfeilen und weiß-roten Markierungsbändern gekennzeichnet. Es ist ausdrücklich untersagt die markierten Wege zu verlassen oder zu umgehen. Im gesamten Parcoursgelände gilt Einbahnregelung! Ein Umkehren ist strengstens untersagt. Abkürzungen sind nur in Ausnahmefällen und unter erhöhter Aufmerksamkeit erlaubt.
  • Die Abschussposition eines jeden 3D-Tieres ist durch Pflöcke in roter Farbe gekennzeichnet. Der jeweilige Abschusspflock muss mit einem Körperteil berührt werden! Ein Schießen abseits dieser Markierungen ist nicht erlaubt.
  • In einer Gruppe darf jeweils nur eine Person auf ein Ziel schießen. Alle anderen müssen hinter dem Schützen stehen!
    Der Schütze hat vor dem Abschuss größte Aufmerksamkeit darauf zu legen, dass das Schussfeld vor und hinter dem Ziel frei ist. Erst dann, darf das Einnocken des Pfeiles erfolgen.
  • Der Bogen muss immer so ausgerichtet sein, dass niemand durch einen unbeabsichtigt ausgelösten Pfeil gefährdet oder verletzt wird.
    Das Bogenschießen ist nur während der Öffnungszeiten gestattet. Bei einbrechender Dämmerung oder aufziehendem Nebel ist das Schießen sofort zu beenden.
  • Werden verschossene Pfeile im Umfeld eines 3D-Tieres gesucht, so muss das Tier mit einem Gegenstand oder Kleidungsstück ”gesichert” werden (einfach Gegenstand auf oder vor das 3D-Tier legen), sodass nachfolgende Schützen erkennen, dass jemand auf Pfeilsuche ist!
  • Auf ein ”gesichertes” 3D-Tier zu schießen ist strengstens untersagt.
  • Beim Herausziehen der Pfeile aus den Tieren immer mit einer Hand am Tier gegenhalten.
  • Die 3D-Tiere sind Eigentum der Parcoursbetreiber und dürfen nicht beschädigt oder abgebaut werden. Bei eventuell verbliebenen Spitzen in den Tieren, dürfen diese nicht gewaltsam oder durch herausschneiden entfernt werden. Auch das Verstellen oder Beschädigen der angebrachten Abschusspflöcke ist untersagt. Jede mutwillige Beschädigung oder Missbrauch wird zur Anzeige gebracht.
  • Eventuelle Schäden an Tieren oder andere Vorkommnisse bitte beim Hotel melden
  • Das längere Verweilen bei einem 3D-Tier ist nicht erwünscht, um nachfolgende Schützen nicht unnötig warten zu lassen.
  • Gefundene fremde Pfeile sind nicht automatisch Eigentum des Finders! Bitten diese Pfeile bei der Sammelstelle abgeben.
  • Jeder haftet für seinen abgeschossenen Pfeil!
  • Eltern haften für ihre Kinder!
  • Durch das Betreten und Benützen der Bogenparcours werden die oben genannten Regeln vom jeweiligen Schützen anerkannt!
  • Die Ausrüstung muss in einem einwandfreien und unbeschädigten Zustand sein.
  • Den Bogenparcours nur in ansteigender Nummernfolge der 3D Zielfiguren begehen.

 

Punktetabelle

  1. Pfeil: Treffer ins Kill = 20 Punkte, Treffer am Körper = 16 Punkte;
  2. Pfeil: Treffer ins Kill = 14 Punkte, Treffer am Körper = 10 Punkte;
  3. Pfeil: Treffer ins Kill = 8 Punkte, Treffer am Körper = 4 Punkte;

Distanzen Bogenparcour

 

Ziel A                                                                                  6,30m

Ziel B                                                                                  6,30m

Fuchs                                                                                 6,10m

Eule                                                                                    10,70m

Dachs                                                                                 9,30m

Wildschwein 1                                                                9,30m

Fasan                                                                                 11,00m

Wildschwein 2                                                                11,20m

Plan des Parcours

anfragen